gaunt
   
4.7.

Frühstück
halber Ziegenkäse (80)
Trockenfleisch (120)

Mittag
halber Becher Hüttenkäse mit Schnittlauch (100)
Blumenkohl (50)

Abend
Brokkoli (50)
Tomate (15)
Gurke (10)
Ziegenkäse (60)

Zwischendurch: 2 Emmi Cafés (330)

815 Kalorien



4.7.07 22:33


Basisch = Lebensmittel, die dass Bindegewebe regenerieren
Vollkornprodukte, z.B. Vollkornbrot, Vollkornreis. Frisches Gemüse, Kartoffeln, Pilze. Frisches Obst. Kalt gepresste Öle, z.B. Oliven- oder Sonnenblumenöl. Frischmilch, Buttermilch. Mineralwasser, Kräutertees.

Knackiger Fettlöser
Zum Mittag- u. Abendessen
je sechs Radieschen essen. Grund: Die schwefelhaltigen Senfölen binden einen Teil des aufgenommenen Fetts und schleusen es ungenutzt wieder aus dem Körper.


Stoffwechsel-Kick
Warmes Ingwerwasser pusht der Verdauugsfeuer, fördert das Entschlacken u. den Abtransport von Giftstoffen aus dem Körper. Morgens auf nüchternen Magen ein Glas und weiter 1 Liter über den tag verteilt trinken. Dafür Scheiben frischen Ingwer 5 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen und in eine Thermoskanne füllen.

Dufte Sache
An einem Fläschen Pfefferminzöl schnuppern steigert das Durchhaltevermögen.

Sauerkraut...
..ist super zum Abnehmen und wirkt wie Abführmittel. 400 bis 500g Sauerkraut haben gerade mal 80kcal ,du wirst satt und vor allem beschleunigt es deine Verdauung. vor allem ist das viel gesünder als das ganze Chemiezeug wie Vencipon oder Dulcolax.




4.7.07 10:38


Zurück aus einer Drittel Dekade voller Dekadenz - in jeder Hinsicht. Nun muss ich beginnen auf mein Ziel hinzuarbeiten.. das werden 4 schwere Wochen. Ich bin immer noch unschlüssig, wie ich mich genau ernähren soll. Definitiv LowCarb. Aber 3 normale Mahlzeiten? 5 kleine? Zwischendrin Fastentage/Safttage oder ruiniert das den Stoffwechsel?
Lesen kann man noch viel, dennoch reagiert ja nicht jeder Körper gleich. Wahrscheinlich sollte ich einfach mal beginnen und dann vorzu schauen.

Heute lege ich zumindest sicher einen Molketag ein. Erstens hab ich noch einen Rest Pulver, das verdammt teuer war, und zweitens entschlackt es den Körper ein bisschen.
2.7.07 13:00


Ich bin dann mal das Wochenende über weg. Machts gut! (Und hoffentlich mach ich das auch.)

28.6.07 18:01


Rhabarber ist süss und ein Gemüse: also wenig Kalos. Superlecker

Ausserdem: ein Hoch auf Spinat!


28.6.07 09:52


Lactose ist Milchzucker und somit auch für Insulinausschüttung verantwortlich - Insulin füllt die Fettspeicher. Dennoch denke ich nicht, dass Milchprodukte den Insulinspiegel gefährlich ansteigen lassen, Lactosefreies schadet aber bestimmt auch nicht, vor allem weil sowieso viele Erwachsene über zu wenig Lactase (spaltet Lactose) verfügen und Lactose deshalb nicht allzu gut vertragen.
Gegen Milchprodukte spricht aber auch, dass sie übersäuernd (Milch selber weniger, aber zB. Joghurt) und allergiefördernd wirken und häufig Ursache von Immunstörungen und Infektanfälligkeiten sind. Auch Kalzium ist in Milch nicht so wahnsinnig viel enthalten, wie immer behauptet wird.
(Blä, ich liebe Milchprodukte.)

Kalzium pusht die Fettverbrennung und hemmt gleichzeitig das Wachstum der Fettzellen. Besonders viel Kalzium ist enthalten in Brokkoli und Mandeln. Ausserdem gute Kalziumlieferanten:
Bohnen, Leinsamen, Sojaspeisen, Spinat, Salate, Sauerkraut, Haselnüsse, Cashewnüsse.

Hoher Glyx (je höher der Wert ist, desto schneller steigt der Blutzuckerspiegel) sollte vermieden werden, sprich: Finger weg von Mais, Kartoffeln, Instantreis, Karotten und weissem Brot (auch Vollkornbrot ist leider nicht so das Wahre..)
Viel Zucker ist ausserdem in Tropenfrüchten wie Papayas, Mangos und Ananas enthalten.

Sucralose und Stevia gelten als die gesündesten Süssstoffe.

27.6.07 17:15


Obst ist gut. Gemüse ist besser.
26.6.07 18:36


[erste Seite] [eine Seite zurck]  [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de